17-36 Haarigewochendinge


Im übertragenen Sinne haarig war die Situation, als ich zum Einkaufen auf den Schillerplatz fuhr und mein Auto in der Tiefgarage abstellte. Ich holte meine Tasche vom Rücksitz, um den Parkschein in den Geldbeutel zu stecken. Aber da war kein Portemonnaie....
Schrecksekunde! Es lag zu Hause, aber wie komme ich jetzt wieder raus aus der Garage. Kann mir ja noch nicht einmal ein Bahnticket kaufen. (Nein, ich gehöre leider nicht zu den organisierten Menschen, die immer ein wenig Kleingeld für den Parkautomaten bunkern.)
Glück im Unglück. Ich fand im Wust meines zugemüllten Autos einen Beutel mit leeren Pfandflaschen. Bin ich also in das Einkaufszentrum, habe die Flaschen abgegeben und konnte dann mein Auto auslösen......



Haarig auch die blaue Tönung, die das kleine Kind benutzen durfte. Sie findet das schon lange cool, aber das Festival ist nun ein guter Grund, mich zu überzeugen .




Eine bunte Wettermischung aus Sommertagen und kühlem Wind mit Regenschauern - finde ich wunderbar zur Einstimmung auf den Herbst. So könnte es noch paar Wochen bleiben.......



Wir sind bald auf dem Weg nach Berlin und freuen uns schon riesig. Die Oma bleibt derweil hier beim Hund.



Schönes Wochenende!



Freitagsspruch:


Wenn in dem Hofgras
Nach einem Regenschauer
Von der Zikade
Den leisen Ruf ich höre,
Dann scheint der Herbst gekommen

Manyôshû
Unbekannter Dichter in der ältesten erhaltenen Anthologie der japanischen Lyrik. Entstanden, ca 400 bis 760 n.Chr. und bedeutet übersetzt die »Zehntausend-Blätter-Sammlung«



Kommentare

  1. ...ach du hättest dich im Notfall doch auf den Schillerplatz stellen können und singen, liebe Gretel,
    da hättest du das Parkhausgeld bestimmt auch zusammen bekommen...und vielleicht auch gleich noch das für den Einkauf mit?...naja, die Pfandflaschen sind auch gut...blaue Haare? geht für mich wirklich nur zu solchen Anlässen, sind aber immer wieder mal zu sehen...viel Spaß euch in Berlin,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  2. Dir auch ein schönes Wochenende! Die Idee mit den Pfandflaschen war ja genial...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. Die Pfandflaschenidee war wirklich super. Ich bezweifle zwar, dass ich mich einen organisierten Menschen nennen darf, aber ich hab auch immer ein bisschen Geld im Auto für Notfälle. Zumindest ein paar Münzen für ein Ticket mit dem Bähnchen heim für den Hund und mich, wenn ich mal mit dem Auto liegen bleibe (man hat so seine Erfahrungen als Fahrerin alter Autos...).
    Viel Spaß in Berlin.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Eine schöne Zeit!
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe zum Glück immer ein paar Münzen im Auto - aber je nach Tiefgarage hier hätte das wahrscheinlich noch nicht mal gereicht...
    Blaue Haare hatte ich auch schon mal (und grüne, lilafarbene) ;-)! Ist allerdings schon 20 Jahre her. Ich hoffe, die Haarfarbe hat sich seit dem verbessert - ich hatte noch monatelang danach grau-silberne Haare (lach).
    Wünsche Euch einen schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen
  6. Dein Freitagsspruch gefällt mir heute ganz besonders gut. Und Parkhaus- und blaue-Haare-Geschichten sind so lustig... Mit dem Gefährten gehe ich manchmal aus, da ist es im Laufe von 10 Jahren nun schon zum 2. Mal passiert, dass er das Portemonaie vergessen hatte ;-)... Ich hab ja nie was mit, wenn er mit mir ausgeht... Eine lustige Mischung aus Peinlichkeit und Belustigung... Eine schöne neue Woche dir - Ghislana

    AntwortenLöschen
  7. Oh ja, die blaue Tönung würde hier auch für Freude sorgen, aber mit 6 Jahren finde ich es doch sehr früh, wenngleich wir im Geschäft immer mal wieder davor stehen :) Vielleicht mal eine Strähne zum Auswaschen. Dein Mädchen schaut auf jeden Fall sehr hübsch aus. Habt eine gute Zeit in Berlin. Omas sind toll, oder? Die braucht man...

    AntwortenLöschen
  8. Das war jetzt sehr unterhaltsam...erst der Schreck und dann der Lacher über die Pfandflaschen...:-))
    Ich hatte letztes Jahr mal so eine Schrecksituation, als ich Blumen am Feld geschnitten habe, den Schlüssel ins Auto gelegt habe beim Blumen einladen, aus Versehen an die Fernbedienung gekommen bin, Tür zu....alles drin.
    Irgendwo, 10 km vor Freiberg auf der Landstraße. Da hätten auch Pfandflaschen nicht genützt. Zum Glück hat mich ein Busfahrer kostenlos nach Freiberg mitgenommen, den Ersatzschlüssel zu holen. Dem werde ich ewig dankbar sein...:-))
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen